Was ist nur in St. Magnus los?

 

Sicherlich habt ihr schon gemerkt, dass unsere Kirchenglocken von St. Magnus nicht mehr läuten. Warum nur?

 

Die Kirchenglocken befinden sich ganz oben in unserem Turm.

Von außen zeigt die Kirchturmuhr, wo sich im Innern die Glocken befinden.

Unsere Kirche ist ja schon über 60 Jahre alt und in dieser langen Zeit ist manches an unserem Turm kaputtgegangen, das dringend wieder repariert werden muss.

 

Vielleicht könnt ihr den Kirchturm von eurem zu Hause aus Sehen und habt entdeckt, dass er nur ganz versteckt hinter einem Baugerüst heraus spikelt. Das ist gut, denn dadurch wissen wir, dass die Reparaturen am Turm beginnen. Für die Zeit der Reparatur muss leider die Kirchturmuhr abgestellt werden und so können die Glocken auch nicht mehr läuten. Das ist wirklich schade!

 

Schön ist, dass andere Kirchen für St. Magnus das Läuten der Glocken übernommen haben. Die Vituskirche und die evangelische Kirche Manzell läuten jetzt für uns.

Das ist wirklich schön, achtet mal darauf!

Aber was glaubt ihr,

wie schön es wird, wenn unser Turm repariert ist und wir unsere eigenen Glocken wieder hören können.

Das wird ein Fest!

Warum läuten Kirchenglocken?

 

Klar, sie wollen uns durch den Tag führen und wenn wir selbst keine Uhr zur Hand haben, macht nichts!

Wir können beim mit zählen der Glockenschläge herausfinden wie spät es ist. Das ist schon mal große klasse!

 

Läuten Kirchenglocken, ist das ein Zeichen für uns, vielleicht auch ein Signal.

Wir werden aufmerksam. Und für jeden von uns kann es etwas anderes bedeuten:

  •  es ist Zeit in den Kindergarten oder Schule zu gehen
  •  bald ist Zeit für das Mittagessen
  •  gleich treffe ich meine Freunde
  •  der Abend kommt und wir gehen nach Hause

 Und noch vieles, vieles mehr….

Toll ist,

das Läuten erinnert uns an etwas ganz Besonderes. Es erinnert uns an eine Verabredung…. ein Treffen. Ein Treffen mit Gott!

 

Mit Gott?

Ja, mit Gott und vielen anderen Menschen, mit denen wir gemeinsam Gottesdienst feiern - zusammen singen und beten.

Was großartig ist,

es gibt auch ganz geheimnisvolle Verabredungen mit Gott und das dreimal am Tag. Von zuhause aus, von unterwegs mit vielen Menschen oder ganz allein.

 

Am Morgen um 7.30 Uhr, am Mittag um 12.00 Uhr und am Abend 18.00 Uhr läuten ganz speziell dafür die Kirchenglocken.

 

Für dieses Treffen mit Gott gibt es ein bestimmtes Gebet, es heißt „Der Engel des Herrn“, dass meist die Erwachsenen beten. Aber auch jedes andere Gebet können wir dafür verwenden. Es gibt sooooo viele!!!

 

Auch dein Lieblingsgebet hat hier seinen Platz. Vielleicht singst du gerne ein Lied für Gott oder möchtest ihm einfach was erzählen. Alles darf sein, der liebe Gott ist sicherlich gespannt und wird sich freuen.

Hast du ein Lieblingsgebet,

das du gerne auch an andere

weitergeben möchtest?

 

 

Dann schreibe zusammen mit deinen Eltern dein Gebet auf und schicke es per Mail ans Pfarrbüro an folgende Mailadresse:

  • FSJ-StMagnus.Friedrichshafen@drs.de
  • Stichwort "Mein Lieblingsgebet"

Wir werden es hier auf der Homepage aufnehmen, so dass viele andere Kinder es auch sehen können. Wenn du magst kannst du deinen Vornamen zum Gebet schreiben, aber bitte nur deinen Vornamen!

 

Oder schreibe dein Lieblingsgebet auf ein Blatt Papier, gerne kannst du dazu etwas malen, packe es in einen Briefumschlag und werfe es in den Briefkasten vom Pfarrbüro St. Magnus oder St. Peter und Paul.

  • Stichwort "Mein Lieblingsgebet" auf den Umschlag schreiben
  • Einwurf - Pfarrbüro St. Magnus oder St. Peter und Paul

Wir werden es dann in der Kirche St. Magnus oder in St. Peter und Paul an einer Pinnwand aufhängen. 

Habt ihr Lust?

Dann macht mit! Teilt eure Lieblingsgebete mit anderen Kindern.

Wir sind gespannt was ihr alles zaubert!

Und freuen uns jetzt schon auf eure Gebete!!!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kath. Pfarramt St. Magnus Fischbach, Heiligenbergstr. 1, 88048 Friedrichshafen, Telefon 07541 952999-0, Fax 07541 952999-88, stmagnus.friedrichshafen@drs.de