Neues vom KGR 2021

Rückblick KGR-Sitzung

In seiner letzten Sitzung vom 23. November wurde im Rückblick die Arbeit der Ausschüsse besprochen. Meinrad Bauer berichtete über den Stand der Erstkommunion-Vorbereitungen. Pfarrer Benner reflektierte die Firmvorbereitung und den Firmgottesdienst und bedankte sich bei allen Engagierten.

Es wurde über die derzeit gültigen Regelungen der Pandemie beraten. Die geplante musikalische Adventsmeditation mit dem Männerchor Fischbach muss jetzt leider ausfallen. Das geplante Konzert des Gospelchors der evangelischen Kirchengemeinde zur Unterstützung der Baumaßnahmen am evangelischen Gemeindehaus wurde für einen Termin im Juni 2022 in St. Magnus genehmigt.

Die Eigenmittel-Bereitstellung für die statische Ertüchtigung des Kirchendachs von St. Magnus und die Sanierung des Kunstfensters im Westen wurde schon im Umlauf-Beschluss einstimmig angenommen, damit die Gesamtkirchengemeinde die Gesamtfinanzierung zusammen mit dem Bischöflichen Ordinariat in Rottenburg in die Wege leiten konnte.

Die zukünftigen Sitzungstermine wurden abgesprochen.

Die Möglichkeit eines barrierefreien Eingang für die St.-Vitus-Kirche wird geprüft.

Rückblick KGR-Sitzung

 

In seiner letzten Sitzung vom 22. Juni befasste sich der Kirchengemeinderat St. Magnus mit den Berichten der einzelnen Ausschüsse. Der neue Pandemiestufenplan wurde verabschiedet. Über das Gutachten des Kirchendaches wurde gesprochen, die Renovierungsarbeiten im Franziskuszimmer wurden betrachtet und über den Abschluss der Arbeiten an den Glocken von St. Vitus wurde berichtet. Für das schon beschlossene Schutzkonzept zur Prävention von sexuellem Missbrauch wurde Erna Lutz-Angele zur Ansprechperson für unsere Seelsorgeeinheit benannt. Für die Ministranten werden neue weiße Obergewänder angeschafft. Der Rat wurde über die Betreuungsgruppen für ältere Menschen informiert, welche von der Sozialstation vermutlich ab Herbst regelmäßig im Magnussaal angeboten wird. Das Gemeindefest muss in diesem Jahr leider noch einmal abgesagt werden.

Rückblick KGR-Sitzung

In seiner letzten Sitzung vom 26. Januar stellte sich die neue Kindergartenleiterin, Frau Saupp, in der Videokonferenz den Mitgliedern des KGR vor. Wir freuen uns über ihren Start und wünschen ihr gutes Gelingen und dabei Gottes Segen. 

Der neu gebildete Bauausschuss kümmert sich konkret um die Renovierung des Franziskussaales unter der Kirche und berichtete detailliert von den ausgesuchten Materialien. Der Start der Arbeiten soll im Frühjahr sein, wenn alles durchgeführt werden kann, wie es jetzt geplant ist. Auch der Öffentlichkeitsausschuss hat sich schon grundsätzlich über seine Arbeit verständigt und möchte einige Dinge verändern und neu gestalten. Der Jugendausschuss traf sich Anfang Februar. Der Kindergarten- und Familienausschuss traf sich 2 Tage nach der KGR-Sitzung und der Pastoralausschuss plante zum ersten Mal 1 Tag nach der KGR-Sitzung. Erste Planungen vom Katholikentag 2022 wurden angekündigt. Die Sternsingeraktion in Fischbach konnte bekanntermaßen ja nur begrenzt stattfinden. Trotzdem sind wir mit ca. 5.745 Euro bei knapp der Hälfte der Spenden des Vorjahres. Danke an alle Mitwirkenden und die Spender. Die Erstkommunion-Vorbereitung läuft unter den besonderen Vorzeichen sehr reduziert, aber intensiv. Alle wurden auf den neuesten Stand der Maßnahmen im Zusammenhang mit Covid 19 gebracht. Wir danken allen Mitwirkenden im Ordner- und Kommunionhelfer-/Lektorendienst für die treue Mitarbeit. Franz Bühler gab einen Überblick zum Haushaltsplan der GKG. Personalangelegenheiten wurden nicht öffentlich behandelt. Unter Sonstiges wurde der Rückmeldebrief der Diözese zum KiamO-Prozess sehr erfreut aufgenommen. Gemeinsam wurde auch noch ein Rückblick über die Gottesdienste über die Weihnachtsfeiertage gehalten. Die Vorbereitung für das Klausurwochenende wurden gestartet. Der Gottesdienst mit Krankensalbung für SeniorInnen, der für den 10. März geplant war, kann so leider nicht stattfinden. Wir bleiben mit den Senioren in Verbindung.

Qualifizierung der beiden KGR
in unserer SE FN West
 
Am Samstagnachmittag waren alle neugewählten KGR Mitglieder unserer SE zur Qualifizierung eingeladen. Pfr. Benner sprach beim geistlichen Impuls anhand von Psalm 27 über die eigentliche Qualifizierung:
"Der Herr ist mein Licht und mein Heil".
 
Die brennende Osterkerze ist unsere Zusage und unsere Aufgabe in dieser Welt, Jesus, das Licht der Welt durch Wort und Tat weiterzuverkünden. Auf ihn dürfen wir auch in dieser verantwortlichen Gemeinschaft unsere Hoffnung setzen.
 
Dekanatsreferentin Christa Hecht- Fluhr erläuterte anhand einer Präsentation die Zusammensetzung und Grundprinzipen der Gremienarbeit unserer Diözese Rottenburg- Stuttgart, das sogenannte "Rottenburger Modell", das bei den Gesprächen zum synodalen Weg eine besondere Rolle spielen wird.
Nach einer Stunde in der St. Magnuskirche machten sich alle in Kleingruppen mit 2 Impulsstationen auf den Weg über die neue Grünbrücke nach Schnetzenhausen in den Pfarrgarten, wo noch ein kleiner Abschluss stattfand. Die neuen Räte konnten sich immer wieder neu auf dem Weg gruppieren und gut miteinander ins Gespräch kommen.
 
Pfr. Michael Benner

Konstituierende Sitzung des KGR St. Magnus Fischbach

 

Am Dienstag, 16. Juni, konnte die Konstituierende Sitzung des Kirchengemeinderates St. Magnus Fischbach im Magnussaal endlich stattfinden. Der neue Rat war schon am 22. März 2020 gewählt worden.

 

Die Sitzordnung war ungewöhnlich und nutzte den gesamten Saal aus, um die Abstandsregeln einhalten zu können. Die 12 gewählten und 4 beratenden Mitglieder wurden von Pfarrer Michael Benner herzlich begrüßt und nach einem gemeinsamen geistlichen Impuls im neuen Amt persönlich verpflichtet.

 

Der KGR wählte einvernehmlich Franz B. Bühler zu seinem Gewählten Vorsitzenden und bestimmte erstmals mit Andrea Wachter und Sarah Rizzo zwei Stellvertreterinnen, um die Verantwortung auf mehrere Schultern zu verteilen.

Als Schriftführer/in wurden Marion Keller und Edgar Thelen ebenso einvernehmlich gewählt. Auch die übrigen wichtigen Vertretergremien konnten besetzt werden:

Gesamtkirchengemeinderat: Franz B. Bühler, Klaus Weyermann und Thomas Störmer

Gemeinsamer Ausschuss der Seelsorgeeinheit: Dr. Christian Stenzel, Silvia Deiringer, Klaus Weyermann, Andrea Wachter Vertreterin im Dekanatsrat: Heike Wagener.

 

Pfarrer Michael Benner bedankte sich mit Blumen und handbemalten Osterkerzen für das außerordentliche Engagement von Marion Keller und Andrea Wachter, die tatkräftig mit viel Zeiteinsatz und Herzblut die Arbeit in der Krisenzeit mitgestaltet haben.

 

Die Arbeitsweise des KGR wurde geklärt, von den dringenden Anschaffungen während der Coronakrise wurde detailliert berichtet, der neueste Stand der Turmrenovierung besprochen und ein ökumenischer Gottesdienst terminiert. 

 

Mit einem gehörten geistlichen Abendlied und der Bitte um Gottes Segen endete der Abend.

 

Am 4. Juli trifft sich der KGR mit den neuen Mitgliedern von St. Peter und Paul Schnetzenhausen zum Qualifizierungstag mit Dekanatsreferentin Christa Hecht-Fluhr.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kath. Pfarramt St. Magnus Fischbach, Heiligenbergstr. 1, 88048 Friedrichshafen, Telefon 07541 952999-0, Fax 07541 952999-88, stmagnus.friedrichshafen@drs.de