Adventskalender für Jugendliche

Adventskalender für Jugendliche

 

Alle Jahre wieder kommt der Weihnachtsstress. Jedes Jahr ist die Vorweihnachtszeit vollgepackt: Wem schenke ich was und wann um

Himmels Willen besorge ich es? Dann gibt's haufenweise Klausuren in der Schule und Zeit für Freunde und andere schöne Sachen braucht es ja auch noch

 

Mit diesem Adventskalender auf dein Handy hast du die Möglichkeit, entspannter durch die Vorweihnachtszeit zu gehen. Wir schicken dir jeden Tag Gedanken und Tipps, wie du durch den Advent kommst und ihn genießen kannst.

 

So ist nicht nur das Weihnachtsfest mit der Familie ein Höhepunkt, sondern auch die

Vorbereitung. Keine Floskeln, keine Kalendersprüche, hier geht's ums echte Leben.

Dein Adventskalender aufs Handy.

 

Einfach eine Nachricht in WhatsApp an 0160 94819708 "Advent bei uns". Und jeden Tag kommt eine kostenlose (über-)lebenswichtige Botschaft.

 

Gerne kannst du es auch hier auf unserer Homepage mitverfolgen, gleich hier unten geht es es los!!! 

 

Deine Seelsorgeeinheit FN-West

*Es geht los!* - 1. Dezember

*24 Tage, 24 Türchen, 24 Nachrichten bis Weihnachten* ?

 

Diese Zeit kommt jedes Jahr und trotzdem ist es immer wieder spannend, neu und natürlich auch stressig ??

In diesem Adventskalender werden wir uns mit dir die stressigen Teile im Advent anschauen und mit kreativen Ideen versuchen, das Beste daraus zu machen ?

 

Auch zum Thema Geschenke gibts einige Ideen und Planungstipps ??

Beispielsweise kannst du heute beim Adventsmarkt in Fischbach tolle Geschenke zu fairen Preisen ergattern. 

 

Und je näher wir an Weihnachten kommen, desto mehr geht es um die Vorbereitung, dass es ein wunderbares Fest wird ??

 

Du kannst dich also heute entspannt zurücklehnen und einmal tief durchschnaufen?. Auf einen angenehmen Start in den Advent! ?

 

 

2. Dezember

Stress! Stress! Stress! ?‍♂?‍♀??

 

Die Weihnachtszeit beginnt!

Schularbeiten! Hausaufgaben! Geschenke besorgen!

 

Moment! Erstmal tief ein- und ausatmen.

Diese Woche wird dir dein Kalender jeden Tag einen Tipp geben, wie man mit dem kommenden Stress am besten umgeht oder ihn schon im Voraus vermeidet.

 

Heute Abend hast du in St. Columban die Möglichkeit bei der Nacht der Lichter zur Ruhe zu kommen und im Anschluss noch Punsch und Lebkuchen zu genießen.

 

 

3. Dezember

 

Kaum brennt die erste Kerze, schon geht der Stress in der Schule richtig los. Eine Klassenarbeit jagt die nächste und der normale Alltagswahnsinn sorgt dafür, dass die vorweihnachtliche Stimmung futsch geht.?

 

Genau der richtige Zeitpunkt, um sich bewusst Zeit zu nehmen und seinem Körper kleine Auszeiten zu gönnen.???

 Hier sind ein paar Übungen, mit denen du dir und deinem Körper in kurzer Zeit etwas Gutes tun kannst:

 

*Lächeln* ? selbst wenn es keinen Anlass dazu gibt. Im Gehirn werden dabei Glückshormone ausgeschüttet und der Stress kann somit wenigstens für eine kurze Zeitspanne vergessen werden.

 

*Blick in die Ferne* ? Schau zwischendurch mal beim Lernen von deinem Heft auf und suche dir einen Punkt in der Ferne. Suche das Weiteste, was du erkennen kannst, das entspannt die Augen und wirkt beruhigend auf deinen Körper.

 

*Positive Emotionen* ?☀? Mit den Händen vorm Gesicht und mit geschlossenen Augen kannst du, Erinnerungen Revue-passieren lassen. Dabei kannst du zum Beispiel an die letzten Ferien, einen Ausflug oder an ein schönes Erlebnis mit deinen Freunden/-innen denken.

 

*Tief aus- und einatmen* ? Tief durch den Bauch einatmen, dann die Luft anhalten und langsam wieder ausatmen. Das wiederholst du so oft wie du willst.

 

*Grimassen ziehen* ? Grimassen sind wie Training für unsere Gesichtsmuskeln. Dadurch werden durch den Stress verspannte Gesichtsmuskelpartien wieder gelockert und dein Gesicht entspannt sich.

 

*Nacken massieren* So beugst du durch Stress entstandene Verspannungen in der Nackenregion vor.

 

*Schütteln* Sammle alle negativen Gefühle und alles was Stress in dir erzeugt und schüttle es kräftig aus deinem Körper. Danach solltest du dich wieder frisch und gelassen fühlen.

 

_*Tipp:*_ wenn du alle Übungen hintereinander machst, brauchst du ca. 3 Minuten und entspannst alle wichtigen Körperpartien und kannst wieder voll durchstarten.???‍♀??‍♂

 

 

4. Dezember

 

Wenn du heute einen Zweig ? von einem Apfel- oder Kirschbaum schneidest und ihn in eine Vase in deinem Zimmer stellst, wirst Du zu Weihnachten eine schöne Überraschung erleben: Er wird blühen! ?

Manchmal sieht eine Situation ebenso trostlos aus, wie ein Zweig im Winter. ❄ Aber mit etwas Zeit, Wärme und Liebe kann alles gut und schön werden. Das klingt vielleicht etwas kitschig – aber überleg mal: Hast Du das nicht schon einmal erlebt? ?

 

 

5. Dezember

 

Heute, am Tag des Ehrenamts möchten wir uns bei allen Jugendlichen und jungen Menschen bedanken, die sich mit ihren Stärken und Eigenschaften vor Ort einbringen und damit Kirche aktiv mitgestalten.

Auch Bischof Gebhard Fürst hat zum Beginn des Jahr der Jugend am 25.11. Grußworte an euch Jugendliche in einem Video formuliert.

 

 

6. Dezember - Nikolaus

 

Zum Advent gehört der *Nikolaus.* Vielleicht ist er früher auch zu dir nach Hause gekommen und hat Geschenke verteilt. ?

 

? _Doch warum eigentlich?_

Die Legende erzählt, dass Nikolaus reich geerbt hat. ?? Und er hat von einem armen Mann und seinen Töchtern gehört. Die konnten nicht verheiratet werden, weil ihr Vater kein Geld für eine Mitgift hatte. Heirat war zu dieser Zeit quasi die Form der Zukunftsplanung. Und weil ihre Zukunft so unsicher war, hatten sie große Angst. ?? Nikolaus warf ihnen in drei aufeinanderfolgenden Nächten drei Goldklumpen ins Zimmer ????, sodass sie verheiratet werden und ein gutes Leben haben konnten.

 

Klar, die Geschichte kommt aus einer anderen Zeit. Aber Angst vor der Zukunft und Stress mit dem, was kommt, kennen wir heute noch gut, das haben wir auch.

Durch die Geschenke schenkt der „Nikolaus“ heute kleine Auszeiten, was Süßes, eine kleine Aufmerksamkeit ?? und versucht so den Stress ein bisschen zu nehmen.

 

Egal, ob du heute Nikolaus bist oder dich beschenken lässt: Es gibt immer wieder Leute, die Stress abnehmen! ? 

 

*Wer ist dein Nikolaus, bist du vielleicht auch selbst einer*❓ 

*Und was sind deine Goldklumpen*❓

 

 

7. Dezember

 

Im Dezember kommt ein Ereignis und eine Aufgabe nach der anderen. Ist man mit einem fertig, kommt das nächste. 

Häufig sieht man gar nicht das Geschaffte, sondern hat schon wieder die neue Aufgabe im Kopf. 

 

Hier hilft es kurz inne zu halten und sich mal selbst auf die Schulter zu klopfen.

Ist die geschaffte Hürde auch gefühlt noch so klein.

Zelebriere den Moment. Geschafft! ? Pause! ?

Dafür darfst du dich belohnen!

 

Nimm dir doch heute Abend mal mindestens 5 Minuten dafür.

Schokolade, Gummibärchen, sich selbst eine Pause gönnen, chillen, zocken, telefonieren wären da einige Ideen.

Du entscheidest! ??????

 

 

8. Dezember

 

1 Woche überlebt! ? Läuft!

Jetzt ist erstmal Wochenende und dann geht es mit neuer Energie weiter!

 

Halt hier noch nicht spickeln, dass ist erst für morgen bestimmt!!!!

 

9. Dezember

 

GESCHENKE‼️?

Auch die gehören zu Weihnachten. Aber das kennt jeder: Der Advent ist viel zu stressig, um sich auch noch um Geschenke zu kümmern! ?Aber dann am 23.12. noch schnell etwas finden, das ist auch nicht einfach. Und schön ist es auch nicht wirklich … ?

 

Warum, wem und was bitteschön soll ich schenken❓

Deshalb geht es bei uns schon in dieser Woche um Geschenke. ??‍♂️?Wir haben Geschenkideen und Orgatipps für dich auf Lager. Also genieß den zweiten Adventssonntag und freu dich auf die kommende Woche! ?

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kath. Pfarramt St. Magnus Fischbach, Heiligenbergstr. 1, 88048 Friedrichshafen, Telefon 07541 952999-0, Fax 07541 952999-88, stmagnus.friedrichshafen@drs.de