Wegkreuze

Wegkreuze in Schnetzenhausen

Auf dem Gebiet der Kirchengemeinde St. Peter und Paul Schnetzenhausen gibt es neben den beiden Kapellen auch drei Wegkreuze und zwar an der Unteren Mühlbachstraße, an der Raderacher Straße und im Lehrenweg.

Die Wegkreuze im Lehrenweg und an der Raderacher Straße sind Stationen bei der jährlichen Bittprozession.

Das Wegkreuz an der Raderacherstraße. Die Jahreszahl weist auf das Jahr 1898 hin.

Dieses Wegkreuz steht im Lehrenweg unmittelbar neben dem alten Trinkwasserspeicher. Als Jahreszahl kann man 1908 lesen.

An der Unteren Mühlbachstraße:

 

Nach Wochen gründlicher Restaurierung steht es in alter Schönheit wieder an seinem Platz. Das Feldkreuz an der Straße von Schnetzenhausen nach  Sparbruck, an der Abbiegung nach Heiseloch. Im Volksmund "Hagers Kreuz" genannt, ist es seit über hundert Jahren ein Blickfang für Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer. Durch Wind und Wetter verunstaltet, wurde es jetzt in der Werkstatt Wicker -Krotz liebevoll restauriert. Mit seinem goldenen Schriftzug "Gott segne unsere Fluren Vater unser" lädt es zum verweilen und zum Gebet ein.

Das neu gestaltete Kreuz, nachdem das alte kurz nach der Restaurierung durch Vandalismus zerstört worden war.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kath. Pfarramt St. Magnus Fischbach, Heiligenbergstr. 1, 88048 Friedrichshafen, Telefon 07541 952999-0, Fax 07541 952999-88, stmagnus.friedrichshafen@drs.de