Christi Himmelfahrt 2016

Vierzig Tage nach Ostern, so berichtet die Bibel, ist Christus in den Himmel aufgefahren. Als äußeres Zeichen wurde früher am Fest „Christi Himmelfahrt“ die Osterkerze gelöscht.

An den drei Bitttagen vor „Himmelfahrt“ zogen die Gläubigen morgens oder auch abends hinter Kreuz und Fahne durch die heimatlichen Fluren. Bischof Mamertus von Lyon führte dieses Brauchtum der Öschprozessionen zum Schutz vor Naturkatastrophen und Mißernten bereits im Jahre 469 ein.

In Schnetzenhausen wird es auch heute noch weiter gepflegt.

“An den Bitttagen betet die Kirche für mannigfache menschliche Anliegen, besonders für die Früchte der Erde und für das menschliche Schaffen; auch eignen sich die Tage für den öffentlichen Dank“ - so  wird ihr Sinn heute umschrieben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kath. Pfarramt St. Magnus Fischbach, Heiligenbergstr. 1, 88048 Friedrichshafen, Telefon 07541 952999-0, Fax 07541 952999-88, stmagnus.friedrichshafen@drs.de