Kreuzweihe Bodanstraße

Ein Wegkreuz hat seinen Platz gefunden!

 

Es ist ein schöner Ort der Stille und Besinnung geworden in Spaltenstein, Bodanstraße im Neubaugebiet Muntenried 2 mit dem neu aufgestellten, renovierten Wegkreuz, ankiert von zwei Ruhebänken.

Es hat eine bewegte Geschichte: Ursprünglich aus Holz, 1901 aufgestellt an der Kreuzung Kapitän-Wagnerstraße und Dornierstraße. Lehrer Paul Selinka stiftete ca. 1931 ein Kreuz aus Metall, das auf einem Sandsteinsockel stand. 1961 musste es weichen. Diese sog. „Schulwiese“ sollte bebaut werden. An der Ecke Salemweg – Dornierstaße fand es seinen nächsten Platz. Dort verkam und verrostete es mit den Jahren. 2012 sollte es wegen eines Neubaus entsorgt werden.

Ich kümmere mich schon viele Jahre um Bildstöcke und Wegkreuze in unserer Heimat. So habe ich dafür gesorgt, dass dieses Kreuz wieder an einem neuen, dem jetzigen

Platz aufgestellt wurde. Hier wird es bleiben können. Die Firma Kreml renovierte Sockel und Inschrift und stiftete die Kreuztafel.
Ich habe es mit großer Mühe restauriert und gut konserviert. Jetzt kann es noch lange vielen Menschen Andacht, Besinnung und gute Gedanken vermitteln.

Unser Pfarrer Michael Benner hat das Wegkreuz am Donnerstag, 21. September geweiht.


Sigrid Gahlow 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kath. Pfarramt St. Magnus Fischbach, Heiligenbergstr. 1, 88048 Friedrichshafen, Telefon 07541 952999-0, Fax 07541 952999-88, stmagnus.friedrichshafen@drs.de