Tiefgang das Jugendkirchenschiff

Tiefgang – Das Jugendkirchenschiff

Am Sonntag, 25.06.2017 feierten 200 Jugendliche Jugendgottesdienst auf dem Schiff MS Lindau.

 

Unter dem Motto „Tiefgang – Welchen Tiefgang hat Dein Glaube?“ trafen sich vergangenen Sonntag 200 Jugendliche auf dem Schiff MS Lindau und fuhren auf den See hinaus um dort in malerischer Umgebung, gemeinsam Jugendgottesdienst zu feiern. Zusteigen konnten die Jugendlichen sowohl in Friedrichshafen als auch in Langenargen. "Starkes Stück! Zweihundert Jugendliche auf der Suche nach mehr Tiefgang!", freut sich Vikar Jan Eike Welchering.

Gleich am Eingang wurde den Jugendlichen die Lesung (Jer 20, 10-13) in Form von Segeln ausgegeben und die Möglichkeit, selbst Fürbitten oder Gegebenheiten, die sie gerade bewegen, aufzuschreiben.

Mit dem Lied „Ich kann nicht schweigen“ eröffnete die Band Nettwork, die die musikalische Gestaltung übernahmen, den Gottesdienst. Nachdem die Lesung jeder selbst lesen konnte, wurde das Evangelium (Mt 10, 26-33) von Jugendlichen aus Tettnang interpretiert und pantomimisch dargestellt.

Anstatt der Predigt durften die Jugendlichen an drei Stationen selbst tätig werden:

So wurde im Schiffskern darüber nachgedacht, was tief in uns ist, was uns ausmacht, was unsere Perlen sind, symbolisch erhielten die Jugendlichen hier eine Perle. Auf dem Oberdeck wurde die Weite gespürt und die Grenzenlosigkeit betrachtet. Im Außenbereich an der Reling reflektierten die Jugendlichen die Lesung und erhielten hier ein Festivalbändchen mit dem Aufdruck „Tiefgang“. Als Signalton zum Wechseln jeder Station wurde stilecht auf einer großen Muschel geblasen.

Die Fürbitten der Jugendlichen wurden zusammengefasst und vorgetragen. Zum Vater unser hielten sich alle an den Händen, auch deckübergreifend, als Symbol dafür, dass die Welt zusammengehalten werden muss. Zum Friedensgruß wurde ein „Handdruck“ durch die Menschenschlange gegeben.

Nach dem tiefgreifenden Jugendgottesdienst, übernahm das Rahmenprogramm die Jugendkapelle Fischbach-Schnetzenhausen mit ihrer Dirigentin Ulrike Miller. Sie sorgten so für einen gemütlichen Ausklang eines sehr schönen Abends.

Nach der rund 2,5 Stunden langen Fahrt ging es wieder – musikalisch umrahmt mit der „Fischerin vom Bodensee“ durch die Jugendkapelle – in Richtung Hafen.

Organisiert wurde der Jugendgottesdienst von den Mitarbeitern der Jugendarbeit im Dekanat Friedrichshafen. „Der Jugendgottesdienst soll auch ein Dankeschön sein an alle Jugendlichen, die sich engagieren und so einen wertvollen Dienst in der Gesellschaft tun,“ so Jugendreferentin Annika Dangel, „Dafür sind wir sehr dankbar.“

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kath. Pfarramt St. Magnus Fischbach, Heiligenbergstr. 1, 88048 Friedrichshafen, Telefon 07541 952999-0, Fax 07541 952999-88, stmagnus.friedrichshafen@drs.de